Bericht 18-19.08.2006

Incentive beim freien Fahren des DSK auf der Nürburgring-Nordschleife

Im Rahmen des freien Fahrens auf der Nordschleife begann am 18.08.2006 das erste Incentive von dFA-Motorsport. Vorausgegangenen war ein Wettbewerb der Firma Aspecta und der FinancialArchitects, dessen Preis eine Mitfahrt auf der legendären Nürburgring-Nordschleife war.

Insgesamt 4 Stunden hatten wir dabei Zeit, den 8 Teilnehmern der Firmen WIFO, Aspecta und FinancialArchitects ein Gefühl für die Nordschleife zu vermitteln

Am Nürburgring angereist drehten Alex und Christoph zunächst drei Runden mit dem Einsatzfahrzeug, einem Audi A4 1.8T mit 150PS (der Rennwagen musste an diesem Tag zu Hause bleiben, da nur strassenzugelassene Fahrzeuge starten durften).
Bei noch nassen Straßenverhältnissen und mit Straßenbereifung war das Tempo noch eher zurückhaltend. Das Auto funktionierte jedoch zuverlässig und somit war man bereit für die ersten Mitfahrten.
Schon kurz nach Anreise der ersten Gäste, u.a. Herrn Ramminger von der Firma Aspecta, welche in diesem Jahr als neuer Sponsor des dFA-Motorsport-Teams dabei sind, konnte Alex mit der Präsentation beginnen und unseren Gästen die Einzigartigkeit der Nordschleife vorführen. Herrn Ramminger gefiel es dabei auf Anhieb so gut, dass er gleich für eine zweite Runde im Auto sitzen blieb.

Auch die anderen Gewinner waren sichtlich begeistert und angetan von der Faszination Motorsport und der Faszination Nordschleife. Benzingespräche und ein Ausflug an markante Streckenabschnitte füllten den weiteren Tagesablauf.

Somit fiel auch um 18 Uhr der Abschied vom Nürburgring schwer, aber eines konnte man am Abend beim gemeinsamen Abendessen in Koblenz, wo auch alle Teilnehmer übernachteten, in den Gesichtern sehen und den Gesprächen entnehmen - es war ein aufregender Tag und es wird wohl nicht das letzte Mal gewesen sein, dass der ein oder andere an und auf der Nordschleife zu Gast war.

Am nächsten Tag nach dem gemeinsamen Frühstück zog es einen Teil der Teilnehmer wieder zum Nürburgring um das Training zur Deutschen Tourenwagen Meisterschaft (DTM) zu verfolgen. Der Nürburgring zeigte sich an diesem Tag von seiner besten Seite und so blieb als Andenken an den Tag ein kleiner Sonnenbrand auf Nase und Stirn zurück.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal für das Engagement der Firma Aspecta bedanken, die diesen Tag für alle Teilnehmer ermöglicht hat.